FFW Frensdorf
Feuerwehr  
  Home
  Letzte Aktualisierungen
  News
  Stellenausschreibung
  Wir über uns
  Galerie
  Kinder- und Jugendfeuerwehr
  Ausstattung und Technik
  Einsatzarchiv 2007 - 2018
  Einsätze 2019
  Einsätze 2020
  Einsätze 2021
  => Einsatzstatistik 2021
  => Dachaufsetzer für die Feuerwehr
  => Einsatz am 17.01.2021
  => Einsatz am 16.02.2021
  => Einsatz am 11.04.2021
  => Einsatz am 04.05.2021
  => Einsatz am 08.06.2021
  => Einsatz am 09.06.2021
  Übungstermine
  Informationen und Tipps
  Internes Team Presse und Doku
  Kontakt
  Gästebuch
  Links
  Impressum
  Datenschutz
© FFW Frensdorf
Einsatz am 08.06.2021
Technische Hilfeleistung THL
08.06.2021
Alarmzeit: 16:49Uhr   Alarmiert durch: Sirene, Meldeempfänger
Mannschaftsstärke: 1/2/10   Eingesetzte Fahrzeuge: HLF 10, MZF
Dauer: 02,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Ortsgebiet Frensdorf
Einsatzbefehl: Unwetter + Verkehrsunfall mit PKW

Einsatzbericht:

Am heutigen Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Frensdorf nach einem kurzem Unwetter zum beseitigen der Unwetterfolgen alarmiert. Viele Bürger der Gemeinde Frensdorf werden sich beim heutigen Unwetter an das Jahr 2018 erinnert haben! Als uns eine Unwetterfront mit Starkregen ca. 35 Einsatzstellen bescherte. Auch für uns Feuerwehrler war es wie ein Déjà-vu als während des Gewitters heute die Meldeempfänger und Sirenen Alarm schlugen. Von der Integrierten Leitstelle wurden wir mit der Durchsagen „Flächen - und Sonderlage“ alarmiert um eine Abschnittsführungsstelle (früher auch Sternkopf genannt) zu bilden. Das Ziel dieser Abschnittsführungsstelle ist: Bei einem Unwetter, in dessen Folge es zu einer Vielzahl von Einsatzstellen in der Gemeinde Frensdorf kommen kann, mit unserem Frensdorf 11/1 die Integrierte Leitstelle zu entlasten und die komplette Kommunikation und Koordination der Feuerwehren in der Gemeinde zu übernehmen. Nachdem der Sternkopf im Mehrzweckfahrzeug gebildet war und seine Arbeit aufgenommen hat, wurde vom HLF die erste Einsatzstelle in der Frensdorfer Hauptstraße angefahren. Dort waren durch den Wasserdruck die Gullydeckel nach oben gedrückt und stellten eine erhebliche Gefahr für den Straßenverkehr dar. Anschließend wurden bei einer Kontrollfahrt durchs Ortsgebiet noch diverse Gegenstände wie Mülltonnen von der Hauptstraße beseitigt. Weiterhin kam es auf der BA29 in Folge von Aquaplaning kurz nach dem Ortsausgang in Richtung Vorra zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW‘s. Da an dieser Stelle die Wassermassen aus den angrenzenden Feldern unkontrolliert über die Straße liefen wurden wir von der Polizei gebeten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes mit abzusichern. Die Absicherung übernahm ebenfalls die Besatzung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs. Parallel wurde der Abschnittsführungsstelle am Gerätehaus eine Überflutung im Bereich des Kreisverkehres der BA22 Vorra in Richtung Weiher mitgeteilt. Daher wurde vom Frensdorf 11/1 eine Alarmierung der Feuerwehr Vorra veranlasst, welche die Absicherung bis zum ablaufen des Wassers übernahm. Weitere im Vorfeld gemeldete Einsatzstellen wurden durch die Betroffenen nach kurzer Zeit wieder abbestellt, so dass es im Anschluss an diese 3 Einsatzstellen keinen weiteren Koordinierungsbedarf mehr gab. Somit konnte die Abschnittführungsstelle nach ca. 2 Stunden wieder aufgelöst werden. Der Einsatz konnte dementsprechend nach etwa 2 Stunden mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beendet werden.
.
 
















Letzte Einsätze  
   
Nächste Übung der Löschgruppen  
  Nächste Übung:
Dienstag 15.06.2021 um 18:30 Uhr: Fahrzeug und Gerätekunde
 
Letzte Aktualisierung  
  Mittwoch 09. Juni 2021 um 21:20 Uhr  
Unwetterwarnungen Bayern  
 
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
 
Es waren schon 275464 Besucher hier!