FFW Frensdorf
Feuerwehr  
  Home
  Letzte Aktualisierungen
  News
  Stellenausschreibung
  Wir über uns
  Galerie
  Kinder- und Jugendfeuerwehr
  Ausstattung und Technik
  Einsatzarchiv 2007 - 2018
  => Einsätze 2007
  => Einsatz am 28.04.2007
  => Einsatz am 01.11.2007
  => Einsätze 2008
  => Einsatz am 21.01.2008
  => Einsatz am 07.02.2008
  => Einsätze 2009
  => Einsatz am 21.03.2009
  => Einsatz am 16.04.2009
  => Einsatz am 02.11.2009
  => Einsätze 2010
  => Einsatz am 18.01.2010
  => Einsatz am 28.04.2010
  => Einsatz am 06.06.2010
  => Einsätze 2011
  => Einsatz am 28.07.2011
  => Einsatz am 14.08.2011
  => Einsatz am 11.09.2011 B22
  => Einsatz am 09.12.2011
  => Einsätze 2012
  => Einsatz am 04.02.2012
  => Einsatz am 16.04.2012 (BA22)
  => Einsatz am 16.04.2012 (Stappenbach)
  => Einsätze 2013
  => Einsatz am 23.02.2013
  => Einsatz am 01.06.2013
  => Einsatz am 08.09.2013
  => Einsatz am 22.11.2013
  => Einsätze 2014
  => Einsatz am 22.03.2014
  => Einsatz am 24.03.2014
  => Einsatz am 08.04.2014
  => Einsätze 2015
  => Einsatz am 14.07.2015
  => Einsätze 2016
  => Einsatz am 10.02.2016
  => Einsatz am 24.09.2016
  => Einsätze 2017
  => Einsatz am 09.01.2017
  => Einsatz am 24.03.2017
  => Einsatz am 08.06.2017
  => Einsätze 2018
  => Einsatz am 15.01.2018
  => Einsatz am 11.06.2018
  => Einsatz am 14.07.2018
  => Einsatz am 18.10.2018
  => Einsatz am 26.10.2018
  Einsätze 2019
  Einsätze 2020
  Einsätze 2021
  Übungstermine
  Informationen und Tipps
  Internes Team Presse und Doku
  Kontakt
  Gästebuch
  Links
  Impressum
  Datenschutz
© FFW Frensdorf
Einsatz am 18.10.2018
Brandeinsatz / Löscheinsatz (Brand)
am 18.10.2018
Alarmzeit: 16:50 Uhr   Alarmiert durch: Sirene, Meldeempfänger
Mannschaftsstärke: 1/2/21   Eingesetzte Fahrzeuge: LF 8/6, MZF
Dauer: 07,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Reundorf, Mühlenstraße
Einsatzbefehl: Zimmerbrand
Einsatzbericht:
Am heutigen frühen Donnerstagabend, wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Reundorf, Pettstadt, Vorra und der Ständigen Wache Bamberg zu einem Zimmerbrand in den Gemeindeteil Reundorf alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde vom Gruppenführer unseres Löschgruppenfahrzeugs „Lage auf Sicht - Massive Rauchentwicklung aus Reundorf“ gemeldet. Von unserem an der Einsatzstelle erst eintreffenden Löschgruppenfahrzeug ging der Angriffstrupp direkt nach Eintreffen an der Einsatzstelle zur Brandbekämpfung vor. Die kurz nach uns eintreffende Feuerwehr Reundorf, erstellte eine zweite Wasserversorgung von der Ebrach aus. Beim Betreten des Wohnhauses durch die Eingangstür traf der Angriffstrupp auf eine flüchtende Bewohnerin, diese gab uns die Info, dass der Brand in einem Sauna/ Innenpool Bereich ausgebrochen ist und dass sie nicht genau wisse wo sich die anderen Hausbewohner befinden, sowie dass der schnellste Zugang zum Brandobjekt über die Rückseite des Gebäudes wäre. Somit begab sich der Angriffstrupp umgehend auf die Gebäuderückseite, wo der rückwärtige Bereich des Hauses bereits im Vollbrand stand. Aufgrund der zunächst unklaren Lage ob sich noch Personen im Gebäude befinden versuchte der Angriffstrupp ins Gebäude vorzudringen um gegebenenfalls eine Personensuche vorzunehmen. Dies war allerdings aufgrund der enormen Hitzeentwicklung und der immer wiederkehrende Durchzündungen nicht möglich. Der Zwischenzeitlich ebenfalls ausgerüstet zweite Angriffstrupp der Feuerwehr Frensdorf begab sich über den Haupteingang des Wohnhauses in den Innenangriff. Kurz darauf kam die erlösende Meldung, das alle Bewohner das Haus verlassen haben. Mehrere Trupps der umliegenden Feuerwehren unterstützen uns bei der Brandbekämpfung unter Atemschutz. Aufgrund des zum Teil in Vollbrand stehenden Wohnhauses wurde zunächst die Alarmstufe auf B4 erhöht und im weiteren Verlauf, nochmals weitere Atemschutzgeräteträger zur Einsatzstelle alarmiert. Somit wurden zusätzlich die Feuerwehren aus Herrnsdorf, Röbersdorf, Erlach, Mühlendorf, Höfen/Waizendorf, Stegaurach, Stappenbach/Unterneuses/Ober- Unterharsnbach, Erlau, Feuerwehr Bamberg Löschgruppe 7 und Löschgruppe 9, Buttenheim mit dem Gerätewagen Atemschutz sowie die UG-Öel und die Feuerwehr Hallstadt mit dem Abrollbehälter Besprechung zur Unterstützung alarmiert. Da sich die Lage aber zwischenzeitlich entspannte, konnte eine großer Teil der nachalarmierten Kräfte nach einer gewissen Zeit im Bereitstellungsraum die Einsatzstelle wieder verlassen. Zusammen mit der Ortsfeuerwehr Reundorf übernahmen wir die Nachlöscharbeiten sowie das Verschalen der geborsten Fenster und Türen bis ca. 22:15 Uhr. Anschließend konnten wir zum Gerätehaus zurückkehren und die Einsatzbereitschaft widerherstellen. Nach insgesamt sieben Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Frensdorf beendet.































Letzte Einsätze  
   
Nächste Übung der Löschgruppen  
  Nächste Übung:
Übungsplan für 2021 folgt noch nach dem Lockdown
 
Letzte Aktualisierung  
  Sonntag 17. Januar 2021 um 19:15 Uhr  
Unwetterwarnungen Bayern  
 
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
 
Es waren schon 263375 Besucher hier!