Einsätze 2022

Einsatz 18/2022 am 05.08.2022               
Alarmzeit: 20:47 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/4
Dauer: 01,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Bischberg
Einsatzbefehl: Flächenbrand Anforderung Drohne
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Freitagabend wurde unser Gerätesatz Drohne zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehren nach Bischberg gerufen. Dort brach am Ortsrand ein Flächenbrand aus, welcher sich in einem unwegsamen Waldhang ausbreitete. Aufgrund des Terrains wurde von der Einsatzleitung vor Ort beschlossen unsere Drohne zur Unterstützung und Kontrolle aus der Luft hinzuzuziehen. Bei unserer Ankunft an der Einsatzstelle waren die Löscharbeiten durch die alarmierten Einheiten bereits weitestgehend abgeschlossen und es liefen umfangreiche Nachlöscharbeiten. Wir überflogen nach Absprache mit den Führungskräften mehrmals das Einsatzgebiet und konnten tatsächlich mehrere Stellen mit teilweise über 190 Grad Celsius ausmachen und so die Kräfte am Boden gezielt für die Nachlöscharbeiten lotsen. Nachdem wir die Einsatzstelle anschließend noch mehrmals überflogen, konnten keine nennenswerten Temperaturen mehr festgestellt werden und der Einsatz war für uns nach etwa eineinhalb Stunden beendet.
Bilder:


Einsatz 15-17/2022 am 25.07.2022               
Alarmzeit: 20:41 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2/15
Dauer: 03,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, Gemeindegebiet
Einsatzbefehl: Baum auf Fahrbahn
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Eine kurze aber heftige Gewitterfront bescherte uns am gestrigen Montagabend zahlreiche Einsatzstellen im Gemeindegebiet. Los ging es für uns mit mehreren gemeldeten Bäumen auf der Staatsstraße Richtung Obergreuth, sowie auf der Ortsverbindungsstraße von Obergreuth nach Untergreuth. Bereits bei der Alarmierung kam uns zugute, dass im Rahmen der Umstellung auf die Digitale Alarmierung für „ALLE“ aktiven Feuerwehrkameraden Meldeempfänger beschafft wurden, denn aufgrund eines Stromausfalles war  keine Sirenenalarmierung wie sonst üblich möglich. Richtung Obergreuth bot sich uns ein Bild der Verwüstung! Zahlreiche Bäume waren über die Fahrbahn und den Radweg nicht nur umgeknickt sondern teils komplett entwurzelt. Nachdem diese von unserm HLF mit Hilfe der Motorsäge beseitigt waren, ging es weiter in die Frensdorfer Hauptstraße. Dort brach am Bauernmuseum ein größerer Ast einer Linde ab und versperrte die Straße. Parallel dazu beseitigte die Mannschaft des MZF’s kleinere Äste zwischen Untergreuth und Frensdorf. Zwischenzeitlich informierte uns die Leitstelle über weitere Einsätze im Ortsteil Reundorf, woraufhin wir die Alarmierung der Feuerwehr Reundorf veranlassten. Nach der Beseitigung des Astes, wurden wir von Anwohnern auf einen weiteren Ast hingewiesen, welcher auf der Stromleitung am Trafohaus lag und immer wieder Lichtbögen verursachte. Bis zum Eintreffen des Energieversorgers blieb unser MZF an der Einsatzstelle und beseitigte parallel noch einen weiteren absturzgefährdeten Ast am Bauernmuseum. Aufgrund der größeren Anzahl von Einsatzstellen zwischen Reundorf  und Pettstadt bei welchem die beiden Wehren gebunden waren, übernahm unser HLF eine weitere Einsatzstelle in Reundorf „Am Fuchsenkeller“. Dort war ein Ast eines größeren Baumes abgebrochen und verkeilte sich an einem Nachbarbaum. Da hier jedoch keine direkte Gefahr bestand, wurde nach Absprache mit dem Besitzer von diesem eine Fachfirma verständigt. Anschließend wurden noch einige Punkte im Ortsgebiet abgefahren. Zum Glück kamen keine weiteren Einsatzstellen für uns hinzu und wir konnten gegen 24 Uhr nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft den Einsatz beenden.
Bilder:


Einsatz 14/2022 am 22.07.2022                  
Alarmzeit: 16:04 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/6
Dauer: 02,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Deusdorf
Einsatzbefehl: Flächenbrand Anforderung Drohne
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Freitagnachmittag wurde unser Gerätesatz Drohne in den Norden des Landkreises Bamberg nach Deusdorf (Gemeinde Lauter) gerufen. Die örtlichen Kräfte kämpften dort bereits gegen einen Brand welcher bei Drescharbeiten ausbrach und sich auf einen angrenzenden Wald und weitere Felder ausbreitete. Im weiteren Verlauf wurden wir von der Einsatzleitung mit der Drohne angefordert. An der Einsatzstelle angekommen wurde nach kurzer Absprache mit den Führungskräften die Brandstelle mehrmals überflogen um ein Lagebild von oben zu erhalten. Des Weiteren unterstützten wir mit Wärmebildern und konnten so tatsächlich eine Glutstelle in einer Baumkrone ausmachen, welche bis zum Aufbau des Löschangriffes wieder mit offenen Flammen brannte. Nach etwa 2 Stunden konnten zumindest aus der Luft keine weiteren „Hot Spots“ mehr ausgemacht werden und der Einsatz war für uns beendet. Nach ca. zweieinhalb Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Gerätehaus.
Bilder:


Einsatz 13/2022 am 17.07.2022                  
Alarmzeit: 20:33 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2/15
Dauer: 03,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Pettstadt, Ortsausgang Ri. Reundorf
Einsatzbefehl: Brand Freifläche groß
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Sonntagabend wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Pettstadt und der Alarmierungsgemeinschaft Röbersdorf/Erlach zu einem „Freiflächenbrand groß“ am Ortsausgang von Pettstadt in Richtung Reundorf alarmiert. Bereits ab dem Ortsausgang von Frensdorf wies uns die Rauchsäule den Weg und wir konnten auf Sicht anfahren. An der Einsatzstelle geriet bei Drescharbeiten ein teilweise noch „stehendes Getreidefeld in Flammen“. Während die Feuerwehr Frensdorf mit den Löscharbeiten mit mehreren C-Rohren von westlicher Richtung begann, wurde von der zeitgleich eintreffenden Feuerwehr Pettstadt von Osten her Löscharbeiten durchgeführt. Im weiteren Verlauf speiste das LF der Feuerwehr Röbersdorf unser HLF mehrmals mit Wasser um den Löschwasservorrat vor Ort sicher zu stellen. Nachdem das Feuer soweit unter Kontrolle war. Wurde von der Landkreisführung um den Einsatz unserer Drohne gebeten. Mit dieser überflogen wir mehrmals die Einsatzstelle und konnten so von oben Glutnester gezielt orten und ablöschen. Nach etwa 2 Stunden konnten wir den Einsatz beenden. Die Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nahm jedoch nochmal eine weitere Stunde in Anspruch.
Bilder:


Einsatz 12/2022 am 27.06.2022                  
Alarmzeit: 19:01 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2/11
Dauer: 00,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, Marienstraße
Einsatzbefehl: Brandmeldeanlage ausgelöst
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Montagabend wurde die Feuerwehr Frensdorf mit dem Einsatzbefehl „Ausgelöste Brandmeldeanlage“ in die Marienstraße zum dortigen Wohnheim St.Marien gerufen. Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle war das Wohnheim bereits vorbildlich geräumt und wir wurden vom diensthabenden Personal in die Lage eingewiesen.
Laut erster Rückmeldung von diesem, solle ein versehentlich eingedrückter Handdruckmelder der Grund der Auslösung sein. Bei der Erkundung im betroffenen Meldebereich konnte dies verifiziert und bestätigt werden. Somit war nach dem Zurückstellen der Anlage und dem Einbau einer neuen Scheibe in den Handdruckmelder der Einsatz für uns nach etwa einer halben Stunde mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet.
Bilder:


Einsatz 11/2022 am 24.06.2022                  
Alarmzeit: 22:50 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/4
Dauer: 01,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Neustadt/Aisch, Ansbacher Straße
Einsatzbefehl: Personensuche, Anforderung Drohne
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Freitag wurde die Drohneneinheit der Feuerwehr Frensdorf zu ihrem ersten Einsatz gerufen. Gemeinsam mit der Drohneneinheit der Feuerwehr Heroldsbach/Thurn ging es auf Anforderung der Polizei nach Neustadt/Aisch zur Personensuche. Auf Anfahrt wurden wir in eine erste Lage durch die zuständige Leitstelle eingewiesen und sollten daraufhin den Bereitstellungsraum am dortigen Seniorenzentrum anfahren. Zeitgleich mit unserem Eintreffen in Neustadt erhielten wir dann die Mitteilung, dass die Person durch eine Polizeistreife aufgefunden wurde. Diese Rückmeldung wurde uns vor Ort auch durch die Einsatzleitung von Polizei und BRK bestätigt, so dass wir nach kurzem Austausch mit den Kameraden aus Heroldsbach wieder die Rückfahrt antreten konnten. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte der Einsatz mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet werden.
Bilder:


Einsatz 10/2022 am 21.06.2022                  
Alarmzeit: 09:19 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/8
Dauer: 00,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, Hauptstraße
Einsatzbefehl: Brandmeldeanlage ausgelöst
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Dienstagvormittag wurde die Feuerwehr Frensdorf zur ausgelösten Brandmeldeanlage in das Bauernmuseum in Frensdorf gerufen. Bei unserem Eintreffen wurden wir bereits vom zuständigen Hausmeister erwartet. Dieser teilte uns mit, dass die Anlage durch einen betätigten Handdruckmelder ausgelöst hat. Laut den Personen vor Ort sollte jedoch kein Brandereignis vorliegen, sondern es handelte sich viel mehr um ein Missverständnis. Die Kontrolle der BMA bestätigte lediglich den ausgelösten Handdruckmelder, so dass nach kurzer Zeit die Anlage zurückgestellt und dem Betreiber übergeben werden konnte. Nach ca. einer halben Stunde konnte der Einsatz mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet werden..
Bilder:
-


Einsatz 09/2022 am 16.06.2022                  
Alarmzeit: 09:15 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/5
Dauer: 02,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, Ortsmitte
Einsatzbefehl: Absperrdienst Fronleichnam
Eingesetzte Fahrzeuge: kein Fahrzeug eingesetzt
Einsatzbericht:
Absicherung der Fronleichnamsprozession in der Ortsmitte von Frensdorf.
Bilder:
-


Einsatz 08/2022 am 12.06.2022                  
Alarmzeit: 06:15 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2
Dauer: 02,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: zw. Frensdorf und Schlüsselau
Einsatzbefehl: Absperrdienst Wallfahrt
Eingesetzte Fahrzeuge: kein Fahrzeug eingesetzt
Einsatzbericht:
Absicherung der Wallfahrt von der Kirche in Frensdorf zur Kirche in Schlüsselau.
Bilder:
-


Einsatz 07/2022 am 24.05.2022                  
Alarmzeit: 17:40 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2
Dauer: 03,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: zw. Frensdorf und Untergreuth
Einsatzbefehl: Absperrdienst Bittgang
Eingesetzte Fahrzeuge: kein Fahrzeug eingesetzt
Einsatzbericht:
Absicherung des Bittgangs von der Kirche in Frensdorf zur Kapelle in Untergreuth.
Bilder:
-


Einsatz 06/2022 am 10.05.2022                  
Alarmzeit: 17:13 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/1/9
Dauer: 01,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Reundorf, Ruhgarten
Einsatzbefehl: Fahrzeug öffnen, Person eingeschlossen
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Frensdorf gemeinsam mit der Feuerwehr Reundorf zu einer Fahrzeugöffnung nach Reundorf gerufen. Laut Meldebild war eine Person nach einem Auffahrunfall im Fahrzeug eingeschlossen. Bei unserem Eintreffen wurden wir bereits durch die Kameraden der Feuerwehr Reundorf eingewiesen. Der verunfallte PKW war auf der Seite zum liegen gekommen. Die Fahrerin wurde bereits durch Anwohner über den Kofferraum aus dem Fahrzeug befreit worden. Wir übernahmen die Betreuung der Person bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und stützten das Fahrzeug ab um ein umkippen zu verhindern. Darüber hinaus wurde der zweifache Brandschutz durch uns sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe abgebunden. Die Feuerwehr Reundorf erstellte währenddessen die Verkehrsabsicherung und sperrte die Einsatzstelle weiträumig ab. Nach Übergabe der verletzten Person an den Rettungsdienst konnte die Feuerwehr Frensdorf aus dem Einsatz herausgelöst werden und die Feuerwehr Reundorf übernahm die Absicherung des Brandschutzes, sowie die weitere Abwicklung des Einsatzes. Nach ca. einer dreiviertel Stunde konnte der Einsatz mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet werden.
Bilder:


Einsatz 05/2022 am 05.05.2022                  
Alarmzeit: 16:39 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/7
Dauer: 00,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, Marienstraße
Einsatzbefehl: Brandmeldeanlage ausgelöst
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Donnerstagnachmittag wurde die Feuerwehr Frensdorf zur ausgelösten Brandmeldeanlage in das Marienheim in Frensdorf gerufen. Bei unserem Eintreffen war das Gebäude bereits durch die Betreuer vorbildlich geräumt. Die anschließende Erkundung ergab, dass die Anlage im Badezimmer eines Bewohners im ersten Obergeschoss ausgelöst wurde. Im betroffenen Bewohnerzimmer, sowie dem angrenzenden Badezimmer konnte auch ein leichter Schmorgeruch wahrgenommen werden. Die weitere Erkundung ergab, dass der Schmorgeruch offensichtlich durch einen Föhn welcher noch am Strom angeschlossen war verursacht wurde. Der Föhn wurde daher vom Stromnetz getrennt und einem der Betreuer übergeben. Von einer weiteren Nutzung des Geräts wurde abgeraten. Anschließend konnte die Anlage zurückgestellt werden und die Bewohner wieder ins Gebäude zurückkehren. Nach ca. einer halben Stunde konnte der Einsatz mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet werden.
Bilder:
-


Einsatz 04/2022 am 23.04.2022                  
Alarmzeit: 08:54 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2/9
Dauer: 01,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Reundorf, Meisenweg
Einsatzbefehl: Kaminbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Samstagvormittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Reundorf zu einem Kaminbrand nach Reundorf gerufen. Die Nachbarn des betroffenen Hauses hatten offene Flammen aus dem Kamin wahrgenommen und in der Folge die Feuerwehr verständigt. Nach Eintreffen unseres Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs ging unser Kommandant zusammen mit dem Kommandanten aus Reundorf zur Erkundung ins Gebäude vor. Die offenen Flammen waren zu diesem Zeitpunkt von außen bereits nicht mehr sichtbar. Nachdem dort keine Feststellungen gemacht werden konnten, wurde durch einen Trupp der Feuerwehr Frensdorf eine Kontrolle des Kamins mit der Wärmebildkamera von außen vorgenommen. Die Kontrolle ergab zwar noch erhöhte Temperaturen aber keinen weiteren Handlungsbedarf seitens der Feuerwehr Frensdorf. Die weitere Abarbeitung des Einsatzes übernahm die Feuerwehr Reundorf zusammen mit dem zuständigen Kaminkehrer, so dass wir wieder abrücken konnten. Nach etwa 45 Minuten waren wir wieder zurück am Standort und hatten die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.
Bilder:


Einsatz 03/2022 am 08.03.2022                  
Alarmzeit: 10:36 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2/10
Dauer: 01,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Reundorf, Am Fuchsengarten
Einsatzbefehl: Kaminbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Dienstagvormittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Reundorf zu einem Kaminbrand nach Reundorf gerufen. Laut Mitteilung sollte es bereits zu einer Verrauchung des Wohnhauses kommen. Nach Eintreffen unseres Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs ging ein Trupp unter Atemschutz zur Erkundung ins Gebäude vor, konnte jedoch keinen Rauch mehr feststellen. Ebenfalls ergab die weitere Kontrolle keine erhöhten Temperaturen an den betroffenen Anlagenteilen. Vermutlich hatte es beim Entzünden des Kamins aufgrund der Witterungsverhältnissen den Brandrauch kurzzeitig zurück ins Gebäude gedrückt und somit die Verrauchung ausgelöst. Nach weiterer Kontrolle war kein Einsatz mehr für uns notwendig, so dass wir nach etwa 45 Minuten wieder zurück am Standort waren und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt hatten.
Bilder:


Einsatz 02/2022 am 18.02.2022                  
Alarmzeit: 20:08 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/2/11
Dauer: 01,30 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: Frensdorf, An der Linde
Einsatzbefehl: Unwetter, Gegenstand droht zu fallen
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Freitagabend wurde die Feuerwehr Frensdorf durch das Sturmtief Zeynep ebenfalls zum Einsatz gerufen. Mit dem Einsatzbefehl Solaranlage droht zu fallen wurden wir in die Straße an der Linde alarmiert. Dort hatten sich die Solarmodule eines Einfamilienhauses durch den starken Wind vom Dach gelöst und wurden in Folge dessen vom Dach geweht. Lediglich die Stromkabel und die Wasserleitung hielten bei unserem Eintreffen die Solarmodule. Umgehend wurde mit der Sicherung gegen herabfallen begonnen und parallel die Einsatzstellenbeleuchtung erstellt. Nachdem die Anlage durch zwei Arbeitsleinen am Schornstein gesichert werden konnte wurde am Boden die Rettungsplattform platziert um darüber die Module auf den Boden drehen zu können. Anschließend konnten die Leitungen gekappt werden und die Anlage langsam zu Boden gelassen werden. Im Anschluss wurde der Rückbau der Gerätschaften vorgenommen und die Einsatzstelle dem Eigentümer übergeben. Nach ca. eineinhalb Stunden konnte der Einsatz mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet werden
Bilder:


Einsatz 01/2022 am 03.01.2022                        
Alarmzeit: 10:54 Uhr
Mannschaftsstärke: 1/10
Dauer: 01,00 (Stunden, Minuten)
Einsatzort: BA22, zw. Vorra und Weiher
Einsatzbefehl: Verkehrsunfall mit Einklemmung
Eingesetzte Fahrzeuge:
Einsatzbericht:
Am heutigen Montagvormittag wurde die Feuerwehr Frensdorf zusammen mit der Feuerwehr Herrnsdorf mit dem Einsatzbefehl Verkehrsunfall mit eingklemmter Person auf die Kreisstraße BA22 zwischen Vorra und Weiher alarmiert. Dort hatte sich ein PKW alleinbeteiligt überschlagen und kam im Straßengraben zum liegen. Die Alarmmeldung der eingeklemmten Person bestätigte sich glücklicherweise nicht. Der Fahrer des PKW war bei Eintreffen der Feuerwehr Frensdorf bereits durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit und versorgt worden. Die Aufgaben der Feuerwehr Frensdorf beschränkte sich daher auf die Sicherstellung des Brandschutzes und die Verkehrsabsicherung gemeinsam mit der Feuerwehr Herrnsdorf. Dazu wurde die Kreisstraße kurzzeitig komplett gesperrt.Im weiteren Einsatzverlauf hat die Polizei die Absicherung der Unfallstelle übernommen, so dass die Feuerwehren die Rückfahrt antreten konnten. Für die Feuerwehr Frensdorf war der Einsatz nach ca. 1 Stunde mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft am Gerätehaus beendet.
Bilder: